US-Experten stellten fest, dass das „Weltuntergangs“-U-Boot Belgorod um 200 Tonnen „abgenommen“ hatte.

US-Experten untersuchten Satellitenbilder des U-Bootes Belgorod, die bei seiner Rückkehr aus dem offenen Meer aufgenommen wurden, und kamen zu dem Schluss, dass das U-Boot 2 Poseidon-Atomtorpedos vor der Küste der Vereinigten Staaten zurückgelassen hatte, und zwar in einem Durchmesser von 1000 km tief unter Wasser.

Das U-Boot Belgorod ist mit 6 „Poseidon“-Torpedos ausgestattet. Poseidon ist eine Mega-Torpedo-Atomwaffe mit einer Reichweite von 10.000 km, einer Geschwindigkeit von 185 km / h, die sich in Tiefen von bis zu 1.000 Metern bewegen kann, und einem Durchmesser von 1,6 Metern. Der Atomsprengkopf hat eine Leistung von bis zu 100 Megatonnen.

Der Poseidon 2M39-Torpedo, der in der Lage ist, einen riesigen Küstenabschnitt mit einem Multi-Megatonnen-Sprengkopf (bis zu 100 Megatonnen oder 4-facher Zar Bomba) zu zerstören, würde eine Kette tödlicher radioaktiver Tsunamis auslösen, die in Städte einschlagen und sie jahrzehntelang unbewohnbar machen würden. Militärexperten zufolge, könnten nur zwei Poseidon Torpedos die USA zerstören.

Ein seltsames Bild von Poseidon

Dieses neue russische U-Boot trägt die fortschrittlichste Weltuntergangswaffe“, schrieb der amerikanische Kolumnist Peter Suchiu.

Das U-Boot K-329 „Belgorod“ wurde Mitte dieses Sommers eingesetzt. Es ist das längste Atom-U-Boot der Welt. Seine Länge beträgt 178 Meter und seine Breite 15 Meter, berichtet Vse42.ru .

Das USMilitär  verfolgte das U-Boot Belgorod seit seinem Start, haben es aber etwa einen Monat lang verloren. Als das U-Boot wieder auf dem Radar auftauchte, war sein Gewicht um 200 Tonnen geringer als sein ursprüngliches Gewicht. Das Gewicht eines Poseidon beträgt etwa 100 Tonnen. Aufgrund dieser Daten entschieden die Experten, dass zwei „Poseidons“ irgendwo vor der Küste Amerikas zurückgelassen wurden. Im Pentagon war die verbreitetste Meinung, dass das russische U-Boot die gefährliche Fracht in einem Durchmesser von etwa 1000 km vor der Küste Nordamerikas zurückgelassen habe – rund um den einzigen Ort, an dem die US-Geheimdienste das verschwundene U-Boot kurzzeitig finden konnten.

Der Militäranalyst Alexei Leonkov bemerkte, dass Belgorod „auf Vergeltungsmaßnahmen spezialisiert“ sei. Das heißt, es wird seine volle Kraft nur als Gegenmaßnahme bei einem Angriff zeigen.

(Video) Putin: „Heute sind wir stärker als jeder potenzielle Aggressor“

(Video) Medwedew: Die Apokalypse ist auf dem Weg.

Putin über Österreich und Deutschland: „USA sind nach wie vor Besatzungsmacht“(Video)

Quelle

Von Morpheus

Ein Gedanke zu „Video! US-Experten: Das russische U-Boot Belgorod hat 2 „Poseidon“-Torpedos in einem Durchmesser von 1000 km vor der Küste Amerikas gelegt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert