Klare Warnung an die NATO!
Die Poseidon-Torpedos sind die vorerst jüngste Erweiterung des russischen Arsenals der nuklearen Abschreckung. Laut Informationen der Nachrichtenagentur TASS sollen diese Torpedos vom nuklear getriebenen Atom-U-Boot Belgorod des Projekts 949 getragen werden.

Die russischen Schiffbauer haben einen ganzen Satz atomarer Poseidon-Torpedos gebaut, die laut einer Quelle aus dem Umfeld des Verteidigungsministeriums gegenüber der Nachrichtenagentur TASS zuerst vom nuklear getriebenen Atom-U-Boot Belgorod des Projekts 949 getragen werden sollen.

Das neueste U-Boot werde „in nächster Zukunft“ mit diesen Waffen ausgerüstet werden, erklärte die Quelle, und fügte hinzu, dass diverse Tests des Waffensystems abgeschlossen seien, einschließlich des Antriebssystems.

Die Poseidon-Torpedos haben als Energiequelle einen Kernreaktor, um den Schub zu erzeugen, und tragen einen mächtigen nuklearen Sprengkopf. Die ersten Hinweise zur Entwicklung des Systems veröffentlichte Russland 2015. Die neue Waffe muss noch erst formell in Dienst gestellt werden.

Das System ist als schwer abzuwehrende Massenvernichtungswaffe konstruiert, die schwimmende oder küstennahe Ziele wie strategische Marineausrüstung, Militärbasen, Werften und Flugzeugträgergruppen auslöschen kann. Sie kann im Falle eines Atomkriegs auch Küstenstädten eines Gegners massive Schäden zufügen.

Während über den Torpedo selbst noch wenige Details veröffentlicht wurden, ist jedoch bekannt, dass für den Einsatz besondere neue U-Boot-Plattform benötigt werden. Das russische Militär berichtet von Plänen, bis zu vier nukleare U-Boote des Projekts 09851 (als erstes die Chabarowsk) für diesen Einsatzzweck zu bauen.

 

Das erste Erprobungs-U-Boot von diesen, die Belgorod, wurde 1992 als K-139 auf Kiel gelegt und ab 2019 als Projekt 09852 für den neuen Einsatzzweck umgebaut und im Juli letzten Jahres in Betrieb genommen. Es ist nicht klar, wie viele Poseidon-Torpedos einen „Satz“ für ein Boot darstellen. Die meisten Einschätzungen sagten, die neuen U-Boote könnten bis zu sechs davon befördern, andere Beobachter meinen, es könnten bis zu acht davon auf einem einzigen U-Boot eingesetzt werden.

Die Belgorod hat getaucht eine Verdrängung von 30.000 Tonnen und eine Rekordlänge von 184 Metern. Es wird angenommen, dass die Poseidon-Torpedos zwischen 16 und 24 Metern lang sind und eher in Transportbehältern an der Hülle des U-Boots befestigt mitgeführt werden, statt in klassischen Torpedorohren.

Der Poseidon (russisch: Посейдон, „Poseidon“, NATO-Codename Kanyon), früher bekannt unter dem russischen Codenamen Status-6 (russisch: Статус-6), ist ein autonomes, nuklearbetriebenes und nuklear bewaffnetes unbemanntes Unterwasserfahrzeug, das vom Rubin Design Bureau entwickelt wird und sowohl konventionelle als auch nukleare Nutzlasten liefern kann. Die Poseidon ist eine der sechs neuen russischen strategischen Waffen, die der russische Präsident Wladimir Putin am 1. März 2018 angekündigt hat. Am 2. Februar 2019 kündigte der russische Präsident Wladimir Putin den Abschluss der Schlüsselphase der Prozesse gegen Poseidon an. Am 20. Februar 2019 veröffentlichte das russische Verteidigungsministerium ein Video, das zeigt, wie eine Poseidon von einem B-90 Sarow-Spezial-U-Boot getestet wird. Das

Die Vereinigten Staaten fürchten sich nicht vor dem Namen des nuklearen Torpedos „Poseidon“, dem Seekönig, sondern vor der Großmacht von „Poseidon“. Der Poseidon 2M39-Torpedo, der in der Lage ist, einen riesigen Küstenabschnitt mit einem Multi-Megatonnen-Sprengkopf (bis zu 100 Megatonnen oder 4-facher Zar Bomba) zu zerstören, würde eine Kette tödlicher radioaktiver Tsunamis auslösen, die in Städte einschlagen und sie jahrzehntelang unbewohnbar machen würden. Militärexperten zufolge, könnten nur zwei Poseidon Torpedos die USA zerstören.

Von Morpheus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert