Der ehemalige US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden hat sich über US-Präsident Joe Biden, lustig gemacht. Dessen Umgang mit geheimen Regierungsdokumenten, die dieser in seiner Garage aufbewahrt haben soll, kommentierte er: Ich habe sie „zumindest verschlüsselt“.

Der Skandal um US-Präsident Joe Biden, der geheime Regierungsdokumente illegal aufbewahrt haben soll, gewinnt an Brisanz. Wie die US-Zeitung New York Times berichtet, wurde in Bidens Haus in Wilmington eine neue Ladung von geheimem Material entdeckt. Es wurde auch festgestellt, dass sie in einer Garage gelagert wurden, so die Zeitung.

Der in Russland lebende ehemalige US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden, dem nach US-Recht eine lange Haftstrafe droht, weil er geheime Dokumente über die Internetüberwachung durch US-Geheimdienste an die US-Presse weitergegeben hat, reagierte in seinem Tweet auf die neuen skandalösen Daten so:

„Mann, selbst ich ging mit Geheimdokumenten sicherer um! Zumindest habe ich sie verschlüsselt.“

Edward Snowden, der seit Jahren von der US-Justiz verfolgt wird, lebt seit 2013 in Russland, wo er erst politisches Asyl und dann eine Aufenthaltsgenehmigung erhielt. Ende des Jahres 2022 wurde dem ehemaligen US-Geheimdienstmitarbeiter die russische Staatsbürgerschaft verliehen.

Der Chef des US-Justizministeriums, Merrick Garland, sagte am 12. Januar vor der Presse, dass geheime Dokumente, die in der Denkfabrik im Umfeld von US-Präsident Joe Biden entdeckt wurden, dort nicht hätten aufbewahrt werden dürfen:

„Am Abend des 4. November des Jahres 2022 kontaktierte das Office der Generalinspektion der Nationalarchive den Anwalt des Justizministeriums und berichtete, dass im Büro des Zentrums für Diplomatie und globales Engagement in Washington geheime Dokumente entdeckt wurden. Dieses Büro war nicht für die Aufbewahrung von Geheimdokumenten vorgesehen.“

https://expmx.com/de/2023/01/13/valeriy-pyakin-atomschlag-gegen-europa-der-krieg-kann-jeden-augenblick-ausbrechen-wir-stehen-bereits-am-rande/

Von Morpheus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert