Das moldawische Innenministerium hat am Montag eine abgestürzte Rakete nahe der ukrainischen Grenze bestätigt. Sie wurde in einem Obstgarten entdeckt. Es wurden keine Verletzten gemeldet.

Das Innenministerium Moldawiens teilte auf Facebook ein Foto der abgestürzten Rakete. Diese soll in einem Obstgarten in der Nähe der Kleinstadt Briceni an der Grenze zur Ukraine von der Grenzpolizei entdeckt worden sein. Das Gebiet sei abgesperrt worden. Dort sollen bald die Spezialdienste des Innenministeriums eintreffen. Die Behörden teilten mit, dass der Grenzschutz seine Patrouillen dort nun verstärkt.

Bei dem Vorfall wurde laut ersten Informationen niemand verletzt. Um welche Rakete es sich genau handelt, ist noch unklar. Nach noch unbestätigten Angaben mehrerer Telegramnutzer handelt es sich – wie bei einem ähnlichen Vorfall in Südostpolen vor einigen Wochen – um Reste einer ukrainischen Luftabwehrrakete des Systems S-300.

In der Ukraine gab es am Montag wieder Luftalarm. Ukrainische Medien berichteten von Explosionen und Stromausfällen.

Von Morpheus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert