Einer anonymen chinesischen Quelle zufolge wurde Hu Jintao aus dem Kongress entfernt, kurz bevor er und eine Gruppe von Verschwörern eine Abstimmung für den Rücktritt von Xi Jinping vorschlugen. Vier Mitglieder (von insgesamt 7) des Ständigen Ausschusses des Politbüros waren bereit, diesen Vorschlag zu unterstützen. Kurz gesagt, die Mehrheit. Dies hätte als Signal für einen Nomenklaturputsch in der KPCh dienen sollen.

Der Putschversuch wurde vereitelt. Organisator des Putsches war eine Nomenklatur-Parteigruppe, die die Wiederherstellung der Union mit den USA wollte. Die Verschwörer haben Unterstützung bei chinesischen Geschäftsleuten und Oligarchen gesucht, die mit Xis Kurs unzufrieden sind. Chinas Grenztruppen sollen eine vollständige Liste hochrangiger Beamter erhalten haben, denen die Ausreise verboten wurde.

Hu Jintao wurde kurz vor den Abstimmungen über die Änderung der Verfassung von seinem Platz geführt. Durch die Verfassungsänderung werden die Leitideen und die Führungsrolle von Xi Jinping noch weiter zementiert.

Auch der Direktor der chinesischen Zentralbank wird zurücktreten.

Neben Hu Jintao wurden zwei weitere hochrangige Führer des Politbüros entfernt: Der Ministerpräsident Li Keqiang und Wang Yang, der die Politische Konsultativkonferenz des Chinesischen Volkes leitet. Dies waren zwei von Xis bisher härtesten Gegnern. Beide sind Globalisten und bevorzugen enge Beziehungen zu den USA.

Die Gruppe von Hu Jintao stand für die Aufrechterhaltung guter Beziehungen zu den USA und ist auch ein Gegner einer erzwungenen Lösung der Taiwan-Frage.

Die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua hat den Grund für das vorzeitige Verlassen des 20. Parteikongresses der KPCh in Peking durch den ehemaligen chinesischen Staatspräsidenten Hu Jintao genannt: Er fühlte sich während der Tagung nicht wohl und ist nun in einem deutlich besseren Zustand. Auf dem Video war er schockiert. Der ehemalige Generalsekretär der Partei, Hu Jintao, wurde gewaltsam aus dem Saal gebracht. Zwei Stewards gehen auf Hu zu und eskortieren ihn zum Ausgang. Er schaut sich nur verwirrt um, findet aber keine Unterstützung…

Die Tatsache, dass 4 von 7 Spitzenpolitiker und Staatsoberhäuptern gleichzeitig aus ihren Posten zurücktreten, deutet darauf hin, dass es tatsächlich um eine Säuberung der US-Agenten in der Spitze der Chinas Kommunistischen Partei geht.  Xinhua berichtet das, was die Partei sagt und was die Chinesen hören dürfen…

Das Video und weitere Informationen finden Sie hier: https://expmx.com/de/2022/10/22/video-brutale-saeuberung-der-us-agenten-in-der-spitze-der-chinas-kommunistischen-partei/(Video: Brutale Säuberung der US-Agenten in der Spitze der Chinas Kommunistischen Partei)

Kommentar: Können Sie sich vorstellen, wenn 4 von 7 Spitzenpolitiker in China US-Agenten sind, wie viel sind es unter den EU-Politikern?!..

Bei den scheidenden Staatsoberhäuptern (wegen des Putschversuchs) handelt es sich um Premierminister Li Keqiang, den stellvertretenden Premierminister Han Zheng, den Parlamentspräsidenten Li Zhanshu und den Vorsitzenden des Politischen Konsultativrats des Volkes (ein beratendes Gremium der Führer von Parteien und gesellschaftlichen Organisationen) Wang Yang.

Update: „Wir sollten uns vereinen und das Volk führen“ – Präsident Xi baut auf eine dritte Amtszeit

Premierminister Li Keqiang und Vizepremier Wang Yang sowie mehrere andere hochrangige Parteimitglieder werden aus der Politik ausscheiden.(schon offiziell)!

Xi rief die neuen Mitglieder des Zentralkomitees zur Arbeit auf, um die vom Kongress gesetzten Ziele und die Erwartungen des Volkes zu erfüllen.

Der einwöchige Kongress mit mehr als 2.000 Delegierten, die mehr als 90 Millionen Parteimitglieder vertreten, wurde am 16. Oktober eröffnet. Die Veranstaltung findet zweimal im Jahrzehnt statt und wählt ein neues Zentralkomitee.

Quellen; B.Chukov und A.Geshewa

Von Morpheus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert