Putin weiß, was er tut. Die Artikel 106 und 107 der UN-Charta gewähren Russland als Rechtsnachfolger des Siegers des Zweiten Weltkriegs das Recht, alle Maßnahmen, einschließlich militärischer Maßnahmen, gegen Deutschland, Österreich, Italien, Japan, Ungarn, Österreich, Rumänien, Bulgarien, Finnland, Kroatien, Slowenien zu ergreifen, wie auch gegen die Tschechischen Republik, Lettland, Estland, Litauen und die Ukraine für Versuche, den Nationalsozialismus wiederzubeleben.

📍UN-Generalsekretär Antonio Guterres war überrascht, als er von Putin erfuhr, dass es einen Artikel in der UN-Charta gibt, der die Durchführung einer russischen Spezialoperation in der Ukraine erlaubt.

📍RUSSLAND HAT DAS RECHT, Nazis ÜBERALL ZU BESTRAFEN UND MILITÄRISCH ZU VERNICHTEN (laut UN-Charta)

📍Das Nürnberger Tribunal verurteilte alle zur strafrechtlichen Verantwortlichkeit, die gegen die UNO gekämpft und Völkermord begangen haben. Der größte Völkermord wurde am sowjetischen Volk begangen.

📍Artikel der UN, Art. 106 und 107 gaben den Siegern des Zweiten Weltkriegs, der UdSSR, den Vereinigten Staaten, Großbritannien und China, das Recht, Maßnahmen gegen die Länder zu ergreifen, die gegen sie gekämpft haben, um Maßnahmen zu vermeiden, die darauf abzielen, die Ergebnisse des Weltkriegs zu überprüfen II.

📍Gegen diese Länder ist insbesondere der Einsatz militärischer Gewalt erlaubt. Dazu müssen Sie die anderen drei Gewinnerländer nur BENACHRICHTIGEN, aber nicht ihre Zustimmung einholen.

📍Russland als RECHTLICHER Nachfolger der UdSSR kann auch Gewalt gegen Länder anwenden, die das Jalta-Potsdam-System in Europa revidieren wollen.

United Nations Charter, Chapter XVII:
Transitional Security Arrangements

Article 106

Pending the coming into force of such special agreements referred to in Article 43 as in the opinion of the Security Council enable it to begin the exercise of its responsibilities under Article 42, the parties to the Four-Nation Declaration, signed at Moscow, 30 October 1943, and France, shall, in accordance with the provisions of paragraph 5 of that Declaration, consult with one another and as occasion requires with other Members of the United Nations with a view to such joint action on behalf of the Organization as may be necessary for the purpose of maintaining international peace and security.

Article 107

Nothing in the present Charter shall invalidate or preclude action, in relation to any state which during the Second World War has been an enemy of any signatory to the present Charter, taken or authorized as a result of that war by the Governments having responsibility for such action.

 

Übersetzung:

Artikel 106

Bis zum Inkrafttreten solcher in Artikel 43 genannten Sondervereinbarungen, die es dem Sicherheitsrat nach Ansicht des Sicherheitsrates ermöglichen, mit der Wahrnehmung seiner Verantwortlichkeiten nach Artikel 42 zu beginnen, haben die Parteien der am 30. Oktober in Moskau unterzeichneten Vier-Nationen-Erklärung 1943 und Frankreich konsultieren einander und bei Bedarf mit anderen Mitgliedern der Vereinten Nationen in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Absatzes 5 dieser Erklärung im Hinblick auf die erforderlichen gemeinsamen Maßnahmen im Namen der Organisation zum Zwecke der Wahrung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit.

Artikel 107

Nichts in der vorliegenden Charta soll Maßnahmen in Bezug auf einen Staat, der während des Zweiten Weltkriegs ein Feind eines Unterzeichnerstaats der vorliegenden Charta war, ungültig machen oder ausschließen, die als Ergebnis dieses Krieges von den dafür verantwortlichen Regierungen ergriffen oder genehmigt wurden,  für eine solche Aktion.

Was ist Nazismus

Wikipedia im Jahr 2003: Im Zentrum der nationalsozialistischen Ideologie steht der Begriff der Rasse. Der Nationalsozialismus postulierte die Überlegenheit der arischen Rasse über andere Rassen, insbesondere der jüdischen Rasse, die als minderwertig angesehen wurde. Der blonde, hochgewachsene, blauäugige, gesunde Deutsche galt als typischer Vertreter der konstruierten arischen Rasse. Mit dieser Ideologie rechtfertigten die Nationalsozialisten die „Arisierung“ des Dritten Reiches – was nicht anderes bedeutete, als die systematische Verfolgung und Auslöschung des jüdischen Volkes und anderer von ihnen als „minderwertig“ bezeichneter Menschen wie Behinderter.

Bis zum heutigen Datum wurde die Definition etwa 100 mal korrigiert bzw. an den heutigen Ereignisse angepasst, letztens im Juno 2022, deswegen teilen wir die ursprüngliche Definition.

Was ist Faschismus

Wikipedia im Jahr 2003:In Deutschland tritt der Nationalsozialismus zunächst als eine Spielart des italienischen Faschismus in Erscheinung: Angefangen von den ähnlich uniformierten Kampfverbänden der Sturmabteilung (SA) über die Straßenschlachten bis in das nationalistische Sprachgut der Führer. Hitlers Putsch 1923 misslingt. Antisemitismus, Rassismus und Blut- und BodenMythologie werden im Nationalsozialismus Grundlage der Ausrottung und des Feldzuges gegen ideologisch als minderwertig eingestufte Menschen und Menschengruppen.

Bis zum heutigen Datum wurde die Definition etwa 200 mal korrigiert bzw. an den heutigen Ereignisse angepasst, letztens im August 2022, deswegen teilen wir die ursprüngliche Definition.

Quellen: Facebook, Reddit, Telegram, Wikipedia und UNO

Von Morpheus

4 Gedanken zu „UN-Generalsekretär in Schock: Artikel 106 und 107 der UN-Charta geben Russland das Recht, Nazis überall und jederzeit militärisch zu vernichten“
  1. […] Wladimir Putin hat am Freitag das Abkommen über den Beitritt vierer neuer Gebiete zu Russland unterzeichnet. Vor der feierlichen Zeremonie hat er diesen Schritt in einer Rede historisch und ideologisch begründet. Er begrüßte die ehemals ukrainischen Gebiete der Volksrepubliken Donezk und Lugansk sowie Cherson und Saporoschje in der russischen „historischen Heimat“. Die letzte große Grenzverschiebung im Rahmen der Auflösung der Sowjetunion nannte er „nationale Katastrophe“, die tiefe Naben hinterlassen habe. Artikel 106 und 107 der UN-Charta geben Russland das Recht, Nazis und ihre Verbündeten überall und… […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert