Am Tag der Eroberung von Azowstal wurden 2 Sterne an CIA Memorial Wall eingraviert. Das symbolisiert die Tötung von 2 CIA-Agenten

Die CIA Memorial Wall ist seit Juli 1974 eine Gedenkstätte im Hauptquartier der Central Intelligence Agency in Langley, Virginia. Das Ehrenmal soll an jene Mitarbeiter erinnern, die in Ausübung ihres Dienstes ihr Leben ließen.

Die Gedenkstätte befindet sich an der Nordwand der Lobby im Hauptquartier. Dort sind 137 Sterne (Stand 25. Mai 2021) auf weißen Marmor eingraviert. Jeder Stern symbolisiert einen CIA-Mitarbeiter, der im Dienst verstorben ist. Jeder Stern ist 2¼ Zoll (~ 5,71 cm) breit und hoch sowie ½ Zoll (~ 1,3 cm) tief. Der Abstand zwischen den Sternen beträgt 6 Zoll (~ 15,25 cm). Eingerahmt wird das Ehrenmal durch zwei Fahnen, der US-Flagge auf der linken und der CIA-Flagge auf der rechten Seite.

Das in Saffianleder eingebundene Buch der Ehre („Book of Honor“) ist ein weiterer Teil der Gedenkstätte. Das Buch ist in einem Stahlrahmen unterhalb der Sterne an der Wand angebracht. Der Deckel des Rahmens ist aus Glas, so dass die Inschrift des Buches gelesen werden kann. Im Buch sind die Namen, sofern diese nicht der Geheimhaltung unterliegen, sowie die Umstände ihres Todes aufgeführt. Im Mai 2021 sind von den 137 Sternen lediglich 100 Namen im Buch aufgeführt.

In goldener Versalschrift ist folgende Inschrift auf der Marmorwand eingraviert: IN HONOR OF THOSE MEMBERS OF THE CENTRAL INTELLIGENCE AGENCY WHO GAVE THEIR LIVES IN THE SERVICE OF THEIR COUNTRY (Zu Ehren der Mitglieder der Central Intelligence Agency, die ihr Leben im Dienst für ihr Land gegeben haben).

Zahlreicher Berichte zufolge befanden sich dort etwa 240 Ausländer, darunter Offiziere der NATO und der französischen Fremdenlegion, der CIA und der BND, sowie Mitarbeiter des Biolabors Pit-404 unter Asowstal.

Seit Wochen hört man von einer erklecklichen Anzahl westlicher „Spezialisten“ in der Ukraine, vor allem der Fall eines sehr hohen BND-Mitgliedes, welches unbedingt evakuiert werden sollte.

Aus Asowstal haben sich bereits die folgenden Personen ergeben: US-General Eric Olson, der britische Oberstleutnant John Bailey und vier NATO-Militärausbilder.

US-Admiral Eric Olson (hochdekorierter Special Ops Commander), geboren in Tacoma, WA, USA, wurde in Azowstal Mariupol gefangen genommen. (Das Verteidigungsministerium Russlands will das immer noch nicht offiziell bestätigen, hat es aber auch nicht offiziell widersprochen).

Wer aus Azovstal herauskam, ist wirklich spannend, denn die Bemühungen der USA, Türkei, Frankreich & Co um Evakuierung dort sind kein Zufall.

Gerüchten zufolge wird derzeit ein Tribunal von Russland und China vorbereitet.

Quellen: K.Kostadinov und Wikipedia

Von Morpheus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert