„Azow“ (in Russland verboten) wird sich morgen ergeben. Nacht – um Beweise und Zeugen zu bereinigen. Eine harte Nacht für alle ausländische (NATO-)Offiziere.

Widerstand ist zwecklos und aussichtslos. Heute früh hatten sich 10 ukrainische Soldaten der Kiewer Regime-Truppen aus dem eingekesselten Stahlwerk „Asowstal“ mit den russischen Soldaten verständigt und sich ergeben.

Sie erzählten, dass zahlreiche verletzte / verwundete ukrainische Soldaten & Söldner im Stahlwerk an Blutvergiftung vesterben – weshalb sie aushandelten, dass die Verwundeten in russische Kriegsgefangenschaft gehen wollen, da sie sonst sterben werden.

Und so sollen gleich 51 verwundete ukrainische Soldaten & Söldner aus dem Stahlwerk geholt werden und sich ergeben.

„Um Leben zu retten, befolgt die gesamte Garnison von Mariupol die genehmigte Entscheidung des Oberkommandos des Militärs und hofft auf die Unterstützung des ukrainischen Volkes“, sagte Asow in einer Erklärung.

Der Appell besagt auch, dass sie ihre Aufgabe erfüllt haben – die feindlichen Streitkräfte wurden 82 Tage lang festgehalten.

Die Nato-Offiziere im Pit-404 wollen seit Wochen sich ergeben, aber NATO erlaubte es ihnen nicht

Auf dem Gelände des metallurgischen Kombinats „Asow-Stahl“ [Asowstal; Азовсталь] in Mariupol bleiben nach russischen Angaben noch etwa 2.000 Kämpfer der regulären ukrainischen Armee sowie des nationalistischen Asow-Regiments eingekesselt. Die Sturmtruppen der Donezker Volksmiliz und der russischen Armee sind inzwischen in das Werksgelände vorgedrungen und nehmen Halle für Halle ein.

Die Russen wollen unbedingt die NATO-Offiziere lebendig gefangen nehmen

Etwa 240 Ausländer befinden sich im Gebäude, darunter Offiziere der NATO und der französischen Fremdenlegion sowie Mitarbeiter des Biolabors. Es geht um Pit-404, ein Bio-militärisches Labor der NATO in Mariupol, das 30 Meter unter dem Boden liegt. 

„Unter dem Industriegebiet Azowstal, das dem Oligarchen Rinat Achmetow, dem angeblich unehelichen Sohn des ehemaligen ukrainischen Präsidenten Kutschma, gehört, befinden sich 24 km Tunnel, die bis zu 30 m tief sind.

[the_ad id=“301″]

Kanadischer General in Mariupol verhaftet

Russische Streitkräfte verhafteten den kanadischen General Trevor Kadier in der Nacht vom 2. auf den 3. Mai 2022 in Mariupol. Er wurde nach Moskau versetzt, wo er vor Gericht gestellt wird.

General Trevor Kadier war offenbar nicht auf einer kanadischen Regierungsmission, sondern leitete das Biolabor Nr. 1, wo 18 Personen unter seiner Leitung arbeiteten.

Der National Pulse enthüllte, dass Hunter Biden, Sohn von US-Präsident Joe Biden, und Christopher Heinz, John Kerrys Schwiegersohn, über ihre Firma Rosemont Capital ein Zulieferlaboratorium für ukrainische Militärforschung im Auftrag der Defense Threat Reduction Agency (DTRA), einer Agentur des Pentagon, organisiert hatten.

[the_ad id=“301″]

Das chinesische Außenministerium hat bekannt gegeben, dass die Vereinigten Staaten auf diese Weise 336 Forschungslabors für biologische und chemische Waffen im Ausland unterhalten.

Der Sicherheitsrat hielt am 11. März 2022 eine Sitzung zu diesem Thema ab.

Quelle: Bürgerinitiative für Frieden auf Telegram

Von Morpheus

Ein Gedanke zu „Kommt die Wahrheit über Pit-404 und die NATO-Offiziere ans Licht? Die ASOW-Söldner aus dem eingekesselten Stahlwerk „Asowstal“ ergeben sich.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code