Der Russische Präsident Putin erklärte, er habe ein Dekret über ein neues Verfahren für Zahlungen für russisches Gas aus nicht befreundeten Ländern in Rubel unterzeichnet – sie müssen Konten bei russischen Banken eröffnen – das Verfahren wird am 1. April in Kraft treten.

Putin dazu: Wenn unfreundliche Länder ab dem 1. April nicht in Rubel zahlen – werden wir es als Nichterfüllung der Verpflichtungen aus den Gasverträgen betrachten, in diesem Fall werden die bestehenden Verträge gekündigt werden.

Putin weiter: Die USA versuchen, Europa auf teures amerikanisches LNG umzustellen und untergraben damit die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Unternehmen.

Europa steht aufgrund der US-Aktionen vor einer massiven Deindustrialisierung und dem Verlust von Arbeitsplätzen.

Der Präsident machte eine Reihe weiterer Erklärungen:
Die USA haben bereits einen Wirtschaftskrieg gegen Russland entfesselt. Sanktionen wurden vorbereitet und eingeführt, weil Russland „nicht nach der Pfeife anderer tanzen wollte“
▫️Die Entscheidung über das Verfahren zur Bezahlung von Gaslieferungen in Rubel ist ein Schritt in Richtung finanzielle Souveränität Russlands. Der Präsident schlug vor, gemäß einem langfristigen Plan voranzukommen, um den Handel mit Rubel und den Währungen zuverlässiger Partner zu steigern.
▫️Europa ist durch groß angelegte Deindustrialisierung und Arbeitsplatzverluste aufgrund von US-Maßnahmen bedroht.
▫️Die USA werden auch versuchen, aus der derzeitigen Instabilität der Weltwirtschaft Kapital zu schlagen, wie sie es während Weltkriegen und anderen Konflikten getan haben
▫️ Westliche Partner haben Russland getäuscht, indem sie das Leasing von Flugzeugen eingestellt haben.

Putins Dekret über die Bezahlung von Gaslieferungen an unfreundliche Länder in Rubel betrifft demnach nur die Pipeline-Lieferungen von Gazprom.

Die Gazprombank wurde als autorisierte Bank bestimmt, um spezielle Rubelkonten für ausländische Käufer zu eröffnen, um Zahlungen für Gaslieferungen zu leisten.

Die Regierungskommission für ausländische Investitionen kann laut Präsidialdekret Genehmigungen für Gaszahlungen erteilen, die nicht in Rubel erfolgen.

Update: Bundeskanzler Scholz reagiert auf das Dekret über die Bezahlung von Gas in Rubel: „Wir haben uns die Verträge angeschaut, die Bezahlung erfolgt dort in Euro und Dollar, ich habe Putin gesagt, dass es so bleiben wird.“

Update:

Neues System – Bezahlung: Gas in ₽:

▪️ Das Präsidialdekret über das neue Verfahren gilt für Verträge von Gazprom über Lieferungen in unfreundliche Länder oder an Unternehmen aus solchen Ländern.

▪️ Diese Ausländer müssen zwei Konten bei der Gazprombank eröffnen – ein Fremdwährungskonto und ein Rubelkonto: Die europäischen Käufer überweisen Fremdwährungen auf das eine Konto und Gazprom überweist Rubel vom anderen Konto.

▪️ Die Bank wird nach Erhalt der Devisen diese laut Währungskurs der Moskauer Börse umrechnen und die Rubel auf das Auslandskonto überweisen, das dann an Gazprom ausgezahlt wird.

▪️ Mit der-Regelung entfällt die Blockierung neuer Einnahmen für Gas in Euro oder Dollar, die im Rahmen des bisherigen Abrechnungsverfahrens zu erwarten gewesen wäre – „einige Politiker im Westen sprechen darüber, und sie sprechen darüber öffentlich“, erklärte Putin.

Quelle

Von Neo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert